Nachhaltigkeit medial - was andere denken

Gastbeitrag: „Nachhaltige Entwicklung ist ein Kulturauftrag“

Joachim Borner forscht am Kolleg für Management und Gestaltung nachhaltiger Entwicklung zur Kommunikation von Nachhaltigkeit. In seinem Beitrag wünscht er sich medial mehr Zusammenhänge und weniger Banalisierung. Und die Futur-2-Fähigkeit: Vorstellungskraft für das, was gewesen sein wird.

mehr

Der Darmstadtbecher – Nachhaltig „To Go“

Diesen Mittwoch hat uns Alina Archelrod von der Initiative für nachhaltige Entwicklung (INE) besucht und uns über deren Projekte informiert. Im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung hat INE zum Beispiel Mülltonnen in Kooperation mit einem Recyclingunternehmen aufgestellt und mit Plakaten beklebt.

mehr

Grüner Journalismus war bei Antenne Bergstraße

Normalerweise könnt Ihr hier auf Grüner Journalismus viel von uns lesen. Am vergangenen Samstag, 18. November gab es uns von 10 bis 11 Uhr sogar im Radio zu hören.

mehr

Interview mit Kurt Stukenberg

Greenpeace Magazin: „Es wäre falsch, radikale Veränderungen auszuschließen“

Kurt Stukenberg leitet das Greenpeace Magazin. Erst am Vortag des Gesprächs kam die neue Ausgabe aus dem Druck. Nach einer stressigen Produktionszeit hat er nun ein wenig Zeit, durchzuatmen. Die nutzt er für ein Gespräch mit Grüner Journalismus und erzählt, wie er das Blatt umgekrempelt hat, und für welches Thema er zuletzt in der Redaktion stritt.

mehr

Fehlt Journalisten die Fähigkeit, sich eine andere Zukunft vorzustellen? Eine Debatte im Seminar.

Am 15. November hielt der Darmstädter Philosoph Gösta Gantner in der Dieburger Lehrredaktion der Hochschule Darmstadt einen Gastvortrag zum Thema „Modernes Möglichkeitsdenken“, das wir dann gemeinsam aus der Klimaperspektive betrachteten.

mehr

Klimagerechtigkeit und Depressionen

Kommentar: Klimahelden können uns auch nicht retten

Wie sollten Journalisten über den Klimawandel berichten? Tom Weimar, Student im Masterstudiengang Medienentwicklung an der Hochschule Darmstadt, hat für gruener-journalismus einige Gründe zusammengetragen, wieso gute Klimageschichten, also klimabezogenes Storytelling, aus seiner Sicht nicht die beste Idee sind.

mehr

Psychologie und mediale Vermittlung

Warum der Klimawandel ein schwieriges Thema ist

Der Klimawandel ist unter den Themen der Nachhaltigkeit das breiteste und auch vielschichtigste Feld. Die Thematik stellt an Redaktionen ganz besondere Herausforderungen, überfordert sie doch grundlegend die menschliche Art der Problemwahrnehmung und -bearbeitung. Ein Überblick.

mehr

Interviewserie Klimageschichten

„Die Natur achtet nicht darauf, wie langsam die Klima-Bürokratie ist“

Was denken Umweltjournalisten und Medienforscher über den Klimawandel – und darüber, wie Medien das Thema berichten? Welche Kniffe kennen Sie, um Erwärmung und Extremwetter attraktiver für das Publikum zu machen? Die Interviewserie „Klimageschichten“ sucht nach neuen Antworten auf diese und andere journalistischen Fragen.

mehr

Interviewserie Klimageschichten

Andreas Weber: „Wir müssen Formen der Verbundenheit erkunden, die andere Genres zulassen“

Was denken Umweltjournalisten und Medienforscher über Klimawandel und die Umweltberichterstattung? Welche Tipps kennen Sie für die Praxis, was sehen Sie kritisch? Um diese und andere Fragen geht es in der Interviewserie „Klimageschichten“. Folge 4: Andreas Weber, Journalist und Naturphilosoph

mehr