Serie "Klimasprachen"

GONGO für REDDplus auf COP

Auf der Klimakonferenz hat es die Völkerverständigung schwer. Das liegt auch an der Geheimsprache der Diplomaten. Wer Englisch zur Muttersprache hat und einen doppelten Doktortitel in Jura und Linguistik führt, ist klar im Vorteil.

mehr

Folge 1: Peter Carstens, GEO.de

Interviewserie Klimageschichten: „Wir brauchen stille Klimahelden“

Was denken Umweltjournalisten über den Klimawandel – und darüber, wie Medien das Thema berichten? Welche Kniffe kennen Sie, um Erwärmung und Extremwetter attraktiver für das Publikum zu machen? Die Interviewserie „Klimageschichten“ sucht nach neuen Antworten auf diese und andere journalistischen Fragen.

mehr

Medien

Tiere in den Medien: Der Name macht’s

„Geschichten über Tiere gehen immer“ heißt es in Journalistenkreisen. Bei bestimmten Ereignissen kommt es sogar zu einem regelrechten medialen Hype um das Tier, sowohl im positiven Sinne wie bei Eisbär Knut, aber auch im negativen wie bei der Tötung der Giraffe Marius in Dänemark. Warum aber lösen Tiere solche öffentlichen Erregungen aus?

mehr

Video-Interview mit Naturphilosoph

Warum wir Natur anders sehen müssen – Andreas Weber im Gespräch

Andreas Weber ist einer der bekanntesten Umweltjournalisten. Und einer, der Haltung zeigt. Der Philosoph und Biologe setzt sich in seinen Reportagen, Essays und Büchern für den Eigenwert von Arten und Ökosystemen ein und plädiert für ein neues ökologisches Gespräch zwischen Gesellschaft und Natur.

mehr

Fischerei-Experten

Expertenschau – wen können Journalisten im Themenfeld „Fischerei“ fragen?

Die (keineswegs vollständige) Übersicht fasst Experten aus der Fischereiszene zusammen, v.a. aus Wissenschaft, NGOs, Industrie und der EU-Politik. Auch im Grundlagentext des Schwerpunktes finden sich nützliche Namen, etwa die von Fachjournalisten.

mehr

Hochschule + Darmstadt

„Ich sehe viele Leute, die sich weit über den eigenen Kreis hinaus engagieren“

Was Risikowissenschaften sind, wie er Nachhaltigkeit selbst lebt, in der Lehre hochhält und an der eigenen Hochschule in Darmstadt gelebt sieht – darüber spricht der Agrarökologie Jan Barkmann im Interview mit Grüner-Journalismus. Er leitet das von der UN ausgezeichnete sozial- und kulturwissenschaftlichen Begleitstudium an der h-da (SuK), das jedes Semester Seminare aus dem grünen Spektrum anbietet.

mehr

Hochschule + Darmstadt

Martin Führ:
 „Ich bin schockiert, wie risikoblind die Autoindustrie war“

An der Hochschule Darmstadt zählt Martin Führ zu den führenden Köpfe in Sachen Nachhaltigkeit. Er ist Jurist und Professor dem Schwerpunkt Umwelt- und Technikrecht. Den Bundestag berät er als Sachverständiger im Abgasstreit. Ein Gespräch über Arbeit, Automobilindustrie und Nachhaltigkeit, die Führ aber bewusst immer anders benennt.

mehr

Einführung & Überblick

Nachhaltig Investieren – Geld anlegen mit Sinn und Verstand

Nachhaltiges Investieren gewinnt in den letzten Jahren stetig an Beliebtheit. Doch wann gilt ein Investment als nachhaltig? Wie sieht es mit den Risiken aus? Und wirken nachhaltige Investments überhaupt? Die Einführung von Grüner Journalismus gibt Antworten und einen ersten Überblick über das Thema.

mehr

Geschichten von Sein und Stein: Wie internationale Künstler mit dem Rhein arbeiten

Ich bin mit Künstlern des Global Nomadic Art Projects unterwegs, die für mehrere Wochen an Bergstraße und Odenwald mit Natur und Landschaft arbeiten. Ich schreibe für ein poetisches Wasserbuchprojekt darüber, was der Rhein mit ihnen macht. Denn die Gruppe soll mit ihm arbeiten.

mehr