Anstehende Termine aus den Feldern Umwelt und Nachhaltigkeit sammeln verschiedenen Institutionen. Für Rechercheure sind die Übersichten hilfreich, gerade dann, wenn sie Anlässe für zeitlosere Themen suchen. Der Nabu sammelt zahlreiche Termine verschiedener Akteure des Umwelt- und Naturschutzes und versendet die Liste auch wöchentlich.

Termine, Listen, Lexika: Wichtiges aus den Feldern Umwelt und Nachhaltigkeit (Quelle: superscheeli/ CC BY-SA 2.0)

Termine, Listen, Lexika: Wichtiges aus den Feldern Umwelt und Nachhaltigkeit (Quelle: superscheeli/ CC BY-SA 2.0)

Eine umfangreiche Sammlung mit Tagungen und Kongressen aus der Nachhaltigkeitsszene hält auch der Rat für Nachhaltige Entwicklung bereit. Ausgewählt wissenschaftliche Ereignisse sammelt auch das Bundesforschungsministerium mit seiner Initiative „Forschung für Nachhaltige Entwicklung“. Wertvoll für die Recherche relevanter politischer EU-Termine ist die News-Rubrik der EU-Koordindation-Redaktion des Deutschen Naturschutzringes. Sehr hilfreich sind auch die internationale Zusammenstellungen über generelle Umwelttermine des International Institute for Sustainable Development sowie die Übersicht des UN-Umweltprogramms UNEP mit allen Konferenzen und Treffen im Rahmen der global gültigen Umweltverträge.

Welche Möglichkeiten gibt es noch, latent aktuelle Themen mit Anlässen zu versehen? Es gibt Übersichten mit Jahrestagen, die Umweltbezüge haben (alternativ auch mit Beschreibungen von der NGO Greenworks oder kompakt von der australischen Regierung). Nützlich sind aber auch Listen mit allgemeinen Jahrestagen und Dekaden, etwa von der Unseco oder Wikipedia (Aktions- und Gedenktage und internationale Tage und Jahre). Die Deutsche Welle hat im Kalenderblatt für jeden Tag ein Jubiläum parat.

Und wie kann man  generell zeitlosere Themen aktuell stützen? Gibt es Bezüge etwa zu

  • aktuellen Mediendebatten?
  • aktuellen Filmen, Theaterstücken, Büchern/Fachbüchern?
  • der Jahreszeit (Bräuche, Feste, z.B. Weihnachten)
  • anstehenden Großereignisse (Buchmesse, Nobelpreis, Klimagipfel, Fußball-WM etc.)?
  • Debatten im Ausland?
  • der Situation auf Landes-, Kreis-, oder Kommunalebene?
  • bisher kaum diskutierten Perspektiven auf das gleiche Thema (z.B. Betroffene, Verbraucher, Wissenschaft, Politik, Unternehmen)?

Lexika / Nachschlagen

Es gibt generelle Recherche-Werkzeuge für grüne Themen, von denen hier einige aufgelistet werden. Umfangreich ist der Umweltwiki, auf dem man so ziemlich alles findet, auch Übersichten zu Medien und TV-Programm. Fachlich fundiert und ähnlich breit aufgestellt ist das Aachener Lexikon der Nachhaltigkeit, eine der wichtigsten übergreifenden Quellen für die grüne Recherche. Auch das Umweltlexikon-online.de leistet brauchbare Dienste. Über einzelne Fachgebiete informieren wir in den Schwerpunkten; Klimawandel als größtem Einzelthema begegnen Rechercheure aber besonders oft, weshlab schon einmal auf Das kleine Klima-ABC von Klimaretter.info verwiesen wird, das die teils wirren Fachbegriffe der Klimapolitik sehr gut erklärt. Tiefer geht auch das Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung zum Thema Klima. Weitere nützliche und übergreifende Links für die Recherche:

Leistungsvergleiche / Karten

Wissenschafts-Suchmaschinen / Datenbanken