Sternenkreis-Interview

„Die Befürchtung, dass der Krieg bis nach Westeuropa ausstrahlt, ist groß“

Seit 2006 arbeitet Christian Jakob bei der taz als Redakteur, zuerst in Bremen, ab 2012 in Berlin. Im Ressort „Reportage und Recherche“ schreibt er über Flucht und Asyl auf der ganzen Welt und auch in seinen Büchern thematisiert er dieses Thema, wie etwa in Amerika oder Afrika. Im Interview spricht er über die Geflüchteten des Ukraine-Krieges, die Berichterstattung im Vergleich zum Jahr 2015 und wie populistische Parteien das Thema „Flucht und Asyl“ ausschlachten und von Fehlern der Medien profitieren.

mehr

Herausforderungen für Journalismus und Kommunikationswissenschaft

Transformation und Wiederverortung angesichts Klimanotstand und Artensterben

Artenstreben und Klimanotstand fordern vom Journalismus und dessen Theorie ein, sich Ort, Landschaft und Natur mit neuen Ethikkonzepten, Rollenbildern und Sprachgewohnheiten zu öffnen. Dieser Essay skizziert Handlungsbedarfe für Medieninhalte und Theoriebildung. Impulse für die Zukunft werden abgeleitet aus medienethnografischen Forschungen zu indigenen und traditionellen Klimanarrativen in Skandinavien.

mehr

STIFTUNG FORUM FÜR VERANTWORTUNG

Seminar Klimawandel und Klimakommunikation

Das Seminar „Klimawandel und Klimakommunikation“ des Forums für Verantwortung findet auch in diesem Jahr vom 7. – 9. Oktober statt. Das kostenlose Seminar richtet sich an Medienschaffende, die ihr Wissen in der Nachhaltigkeitskommunikation erweitern möchten.

mehr

Mühltal wohin? Lokaljournalismus-Projekt

„Wo Wein ist, da lass dich nieder“

Frank Köth ist Gastronom und Winzer aus Nieder-Ramstadt. Er will in Mühltal den Tourismus voranbringen. Aktuell engagiert er sich im Tourismusverband und ist Vorsitzender des Kultur- & Fördervereins. Im Interview spricht Köth über das, was das Mühltal ausmacht, welche Auswirkungen mehr Besucher hätten – und wie Wein nützlich dafür sein könnte, seine Heimatgemeinde attraktiver zu machen.

mehr

Master Media, Technology + Society

Environmental journalism in Nigeria – interviews and analysis

Nigeria is an English speaking country located in the western part of Africa and made up of six geo-political zones. Aside from improper waste management and the pollution of water, land and air, the country faces environmental issues ranging from drought and desertification to erosions and floods. Tayo Abolarin researched on the state of environmental coverage in Nigeria by interviewing various journalists and deriving concrete fields of action from this.

mehr

Wasser, Klimakrise und Lokaljournalismus

Lokaler Wasser-Journalismus: Serie und Aktionen mit Partnern:innen

Schon öfter hat Grüner-Journalismus.de über die Bedeutung von kleinen Gewässern in Zeiten des Klimanotstandes berichtet. Nun gehen wir einen Schritt weiter und starten dazu ein Aktionspaket, das aus Berichterstattungen und Veranstaltungen besteht.

mehr

Recherchebericht

Kostenloser Reichtum? Nicht um jeden Preis!

Lateinamerika ist bekannt für seinen Artenreichtum. Gerade um den Äquator ist die Vielfalt der Lebensformen riesig, zugleich allerdings bedroht. Wir, zwei Medien-Studierende, haben mit Menschen gesprochen, die sich in Mexiko und Costa Rica organisieren, um nachhaltig zu wirtschaften. Ihre Arbeit hat uns beeindruckt und dazu angeregt, auch Konsum und Naturschutz in Deutschland mit anderen Augen zu sehen.

mehr

Interviews + Gastbeiträge

Der Stoffwechsel zwischen Mensch und Natur

„Transmediales Storytelling“ ist ein sperriger Begriff. Joachim Borner hat sich mit dem Kolleg für Management und Gestaltung nachhaltiger Entwicklung (KMGNE) dennoch dieser Idee verschrieben – für nachhaltige Kommunikation in Wirtschaft, Politik, Bildung und Wissenschaft.

mehr

Naturkommunikation

Hildegard Kurt: „Wir tun uns unfassbar leicht damit, Schwieriges zu ignorieren“

Dr. Hildegard Kurt ist Kulturwissenschaftlerin und Mitbegründerin des „und. Institut für Kunst, Kultur und Zukunftsfähigkeit e.V.“ Mit dem Naturphilosophen Andreas Weber hat sie die ERDFEST-Initiative ins Leben gerufen. Im Gespräch erklärt sie, wie wichtig eine neue Naturverbundenheit ist und welche Rolle Onlinejournalismus-Studierende der Hochschule Darmstadt für sie spielen.

mehr