Suche
Close this search box.

Bachelorprojekte im Onlinejournalismus: Blogs für ein grünes Leben

Schön zu sehen, dass nicht nur unsere Lehrredaktion Umwelt- und Klimafragen im Blick hat. Auch andere Journalismusstudierende der Hochschule Darmstadt befassen sich in ihren Bachelorarbeiten mit nachhaltigen Themen. Dabei sind vier kreative Ideen entstanden, die wir euch gerne vorstellen:
 
Nilay Siner hat sich zur Aufgabe gemacht, alle Kosmetikprodukte unter die Lupe zu nehmen, die durch Tierversuche entstehen. Die Frankfurterin zeigt auf ihrem Blog Alternativen für einen bewussteren Konsum auf und unterzieht sich einem Selbstversuch: In ihrer „Vegan-Food-Challenge“ streicht sie einen Monat lang alle Tierprodukte aus ihrem Speiseplan und dokumentiert dies mit der Kamera. Doch es bleibt nicht nur bei den Nahrungsmitteln. Nilay deckt auch die Schattenseide der Mode auf, erzählt wie schmerzhaft das Herstellen von Wolle für das Schaf ist und wie man vegane Mode wertschätzen kann.
 
Aus einer anderen Perspektive schreibt Jacis Waldabenteuer-Blog. Der Protagonist hat hier eine kalte Schnauze und läuft auf vier Beinen. Denn Jaci ist ein Irish Setter, der während seinen geliebten Spaziergängen im Wald kuriose Entdeckungen macht: kaputte Waschmaschinen, Autoreifen oder große Abfalltüten. Aus seiner Sicht thematisiert Maren Adrians Bachelorprojekt den Lebensraum Wald. Sie berichtet über all die spannenden Geschichten, die Jaci in der Natur aufspürt. Mal geht es um das Gewicht eines ausgewachsenen Wildschweins, mal um den Fakt, dass Damhirsche mit
ihrem Schwanz kommunizieren –  oder um die Ursache von Waldbränden. All diesen Tatsachen geht Jaci auf den Grund.
 
Grüne Abenteuer finden sich auch auf dem Blog von Yannic Stock. Hier geht es um nachhaltiges Reisen – abseits und ihm Rahmen von Flugreisen, die den größten ökologischen Fußabdruck hinterlassen. Entscheidet man sich dafür, kann mann immerhin bei der Anreise das Auto stehenlassenund auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen. Oder durch die CO2-Kompensation Geld an Klimaschutzprojekte spenden. Doch Reisen geht auch ganz ohne Fliegen, wie das Projekt anschaulich und unterhaltsam zeigt.
 
Nachhaltig geht es auch bei „Gründe Helden“ von Lissi Savin zu: Seit fünf Jahren verzichtet sie auf tierische Produkte und versucht unter anderem so, ihren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Sie zeigt sie Möglichkeiten und Alternativen für einen grüneren Alltag, die speziell in Darmstadt funktionieren und angeboten werden. Durch wöchentliche Interviews und Porträts von DarmstädterInnen, die umweltbewusst leben, möchte sie ihrem Publikum Nachhaltigkeit nahelegen – ob im Bereich Mode, bei Lebensmittel oder in der Kosmetik.
 
Share on:

Related Posts

KLEINFLUSSLIEBE – mein schwarzer Gast

Das ist die Kolumne zu Natur, Zeit und Medien von Torsten Schäfer, Projektleiter bei Grüner-Journalismus, Umweltjournalist und Professor für Journalismus und Textproduktion an der Hochschule Darmstadt. In FOLGE 5 der KEINFLUSSLIEBE geht es um einen Vogel, der lange fern blieb und nun zurückgekehrt ist.

weiterlesen
Skip to content