Wir erleben gerade in den Corona-Zeiten einen starken Nachrichtenstrom mit Katastrophenbotschaften und auch wieder vielen Falschmeldungen. Als Journalismus-ExpertInnen haben wir an der Hochschule Darmstadt Erfahrung damit gesammelt (unter anderem mit Kursen zu „Slow Media“), wie man mit der aktuellen Situation vielleicht besser umgehen kann. Hier ein paar Gedanken dazu.

Beiträge mit ähnlichen Themen

  • Es wurden bisher keine ähnlichen Beiträge gefunden.